thuraya-logo-250
iridium-logo
Globalstar Abdeckung für die günstigen Satellitentelefone von SARIYA hier kaufen

Thuraya Network

  • THURAYA das weitreichende Netz in Europa, Asien und Australien
  • Sprach- und Internetdienste via Satellit
  • Von der See bis zum Himalaya
  • Thuraya IP für M2M und Data

Iridium Network

  • Iridium das Einzige von Pol zu Pol
  • Sprach- und Datendienste via Satellit
  • Iridium PTT für militärische Anwendungen und Organisationen
  • Tracking und SOS/SAR Dienste
  • M2M und Data
  • Special Services für First Responder
  • M2M und Trackingdienst

Globalstar Network

  • günstige Sprach- und Datentarife in der Homezone
  • Kristallklare Sprachqualität
  • Schnellste Datenverbindung für Satphones mit 9.6 Kbits
  • SAT-Fi der schnelle Globalstar HotSpot
  • Special Services für First Responder
  • SIMPLEX Network für Find me Spot

Inmarsat Network

  • weltweite Erreichbarkeit über geostationäre Satelliten
  • Sprach- und Datendienste via Satellit
  • Inmarsat Anwendungen für die Seefahrt
  • BGAN und X-stream für Live Broadcast
  • M2M und Data via BGAN
Network Abdeckung datenspeed specials Kosten/min
Inmarsat weltweit ohne Pole 2,4kBit idal für stationär, Seefahrt cell 5
BGAN weltweit ohne Pole bis 492kBit Live Video, Datenanwendungen cell 5
Thuraya EU, Afrika, Asien, Australien 9,6kBit Sat Sleeve, Social Media, email cell 5
Thuraya IP EU, Afrika, Asien, Australien bis 444kBit Sat data Terminal, on the move cell 5
Iridium von Pol zu Pol 2,4kBit bis 134 kBit extreme rugged, PTT cell 5
Iridium Next von Pol zu Pol von 64kBit bis 1,4MBit cell 4 ab ca €
Globalstar USA, S-Amerika, EU, N-Afrika, Asien ohne Indien, Australien 9,6kBit sehr günstig ab

THURAYA PRE-Paid Satellitentelefon

Ein Preis in der NOVA Zone

NOVA Preis: ab 99 cent/min. Zum besten Preis in der NOVA Zone in Asien erreichbar
  • Ein Tarif in der NOVA Zone
  • Europa, Afrika, Asien und Australien
  • z.B. 50 Units für €60
  • Sprach und Datendienste
  • kleine und handliche Telefone
  • Satsleeve für Android und IOs Geräte
  • flächendeckende Verfügbarkeit

Thuraya Netzwerkdaten

Thuraya hat seinen Firmensitz in Abu Dhabi und das HQ in Dubai.Die Firma wurde am 15. April 1997 gegründet. Zu den Anteilseignern gehören Telekommunikationsunternehmen der arabischen Welt (wie Etisalat und Arabsat) und Investmentfirmen (wie die Abu Dhabi Investment Company und Dubai Investments), aber auch die T-Systems-Tochter DETECON.

Abdeckungsgebiet

Der Ausleuchtungsbereich der geosynchronen Satelliten ist in mehrere Spot-Beams unterteilt ist. Die Zuordnung zum korrekten Spot-Beam erfolgt auf der Basis der GPS-Position des Telefons. Auf einem sendeleistungsstarken „Sat-Alert“-Kanal wird das Telefon bei einem eingehenden Anruf zuerst alarmiert, der Benutzer bewegt sich dann in eine Zone mit klarer Sicht zum Satelliten (in Europa meistens nach Südosten). Nun bucht sich das Telefon auf dem entsprechend der GPS-Position zugewiesenen Spot-Beam, Frequenz und Zeitslot ein. Die Abdeckungszonen können durch Veränderungen der Spot-Beam-Konfiguration verschoben werden. So wurde nach der Inbetriebnahme von Thuraya 2, der Teile Asiens abdeckt, die Abdeckungszone in Afrika durch Umkonfiguration der Spot-Beams auf Thuraya 1 verbessert. Der dritte Thuraya-Satellit ist seit Sommer 2008 in Betrieb und deckt Asien bis Japan, Ozeanien und Australien ab.

Empfang hat man in folgenden Gebieten:

  • Europa, Nord-, Ost- und Zentralafrika, Naher Osten, Asien, Australien

Bei Gesprächen von Thuraya-Satellitentelefon zu Thuraya-Satellitentelefon wird der Sprachkanal direkt über den Satelliten vermittelt. Die Bodenstation wird lediglich für die Vermittlung des Gesprächs benötigt. Lediglich bei Gesprächen aus dem Festnetz oder in das Festnetz sowie zwischen Telefonen, die auf unterschiedlichen Thuraya-Satelliten eingebucht sind, wird der Sprachkanal über die Bodenstation in Schardscha abgewickelt.

Von der ITU hat das Thuraya-Netz die Vorwahl +882 16 zugeteilt bekommen.

Aufgrund von bilateralen Roamingabkommen mit über 300 GSM-Netzbetreibern können Thuraya-Handys auch mit üblichen GSM-SIM-Karten verwendet werden. Zusätzlich verfügen Thuraya-Handys über einen GPS-Empfänger, mit dem die Position genau bestimmt werden kann. Da Thuraya auf der Luftschnittstelle zum Satelliten ein von GSM abgeleitetes Protokoll verwendet, ähnelt dieses System stark der normalen GSM-Nutzung, nur mit etwas mehr Verzögerung. Wie in GSM-Netzen wird als Datendienst GPRS mit bis zu 60 kbit/s im Downstream und bis zu 15 kbit/s im Upstream angeboten (GmPRS).

Quelle: Wikipedia

Globalstar Post-Paid

Die günstigsten Satellitentelefon Tarife

Preis: ab 26 cent/min
Bester Minutenpreis aller Satellitentelefon Netze
  • Ein Tarif in der gesamten Homezone
  • Europa, N-Afrika, Naher Osten
  • USA und Süd-Amerika
  • Tarifbeispiel €260 pro Monat mit 1000 Minuten inklusive
  • First Responder Satellit und GSM Dualoperation
  • kleine und handliche Geräte
  • Sat Fi für mobilen Einbau und Betrieb mit Android und IOs

Pre-Paid und Post-Paid bei Globalstar

Globalstar das modernste und günstigste SATCOM network für voice|email|data – track and trace.

Globalstar bietet das Pre-Paid Verfahren für wenig genutzte Anwendung und die Post-Pay Abrechnung für Kunden, die Satellitentelefonie rund ums Jahr zu besonders attraktiven Konditionen nützen möchten.

Die rot gekennzeichnete Zone entspricht der Homezone. Dieser Bereich ist ident mit der Pre-Paid Zone. Das gesamte Globalstargebiet kann nur mit der Post-Paid Karte Bedient werden.

Innerhalb der Home Zone können Globalstar Europe Kunden mit post und prepaid Tarifen zum güstigsten Preis ohne zusätzliche Roaming-Kosten telefonieren. Die Abdeckung kann jederzeit ohne vorherige Anküdigung geändert werden

Die Abdeckung kann aufgrund von Gateway-Bereitstellung, lokalen Lizenzen und anderen Faktoren variieren. Globalstar-Service ist eine Satelliten-Radio-Technologie welche Übertragungsbeschränkungen nach Art des Geländes, Service-Bereich Grenzen, Gerät und Nutzung und anderen variablen Bedingungen, einschließlich der Funktionalität und Orbitalpositionen der Satelliten verursacht wird. Kontaktieren Sie uns, um Details über das Roaming und die Verfügbarkeit des Dienstes vor der Reise zu erhalten.

Inmarsat Voice and Data

weltweit ein Tarif

ab ca €1,4/min

  • Schnelle Datenverbindung mit iSatHub
    384 Kbps download, 240 Kbps up
  • 1 Mb ab ca €6
  • professionelle Datenterminals
  • X-stream und BGAN für hohe Datengeschwindigkeiten
    1 Mb ab ca €9

Inmarsat Network

Neben kommerziellen Diensten zur satellitengestützten Telefonie und Datenübertragung (Internetanbindung, Fax, Telexdiensten etc.) bietet Inmarsat auch Seenotkommunikationsdienste (GMDSS) an. Die Inmarsat-Satelliten werden auch für die Flugsicherung (FANS) in abgelegenen Regionen eingesetzt. Seit 1996 sind einige Inmarsat-Satelliten mit Transpondern ausgestattet, um die satellitengestützte Positionsbestimmung (GPS oder Galileo) zu verbessern (EGNOS).

Satellitenflotte

Inmarsat nutzt eine Satellitenflotte bestehend aus mehreren geostationären Satelliten, d.h., die Position der Satelliten am Himmel ist immer gleich. Mit drei geostationären Satelliten kann eine Netzabdeckung realisiert werden, die fast die ganze Erdoberfläche umfasst. Einzig die beiden Polarregionen werden nicht mit Inmarsat-Diensten versorgt.

Mit Inmarsat 4 werden unter unterschiedlichen Bezeichnungen Breitbanddienste für land-, see- und luftgestützte Kommunikation angeboten. Für diese besteht durch die drei I-4 Satelliten weltweite Abdeckung, mit Ausnahme der Polkappen:

  • BGAN steht für Broadband Global Area Network und ist ein Sprach- sowie Datendienst mit hohen Übertragungsraten, der für Landgebiete ohne entsprechende Infrastruktur gedacht ist. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt bis zu 492 kbit/s.
  • FleetBroadband wird auf See paketorientierte Dienste mit einer Datenrate von 432 kbit/s und leitungsorientierte Dienste (ISDN) mit 64 kbit/s bereitstellen.
  • SwiftBroadband wird für Flugzeuge paketorientierte Dienste mit einer Datenrate von 432 kbit/s und leitungsorientierte Dienste (ISDN) mit 64 kbit/s bereitstellen.
  • IsatPhone Pro ist ein ebenfalls über Inmarsat 4 realisiertes, aus der Kooperation mit dem Satellitennetz ACeS entstandenes Produkt, welches mit einem kompakten Handgerät Sprach- und Datendienste (2,4 kbit/s für Sprachtelefonie) bietet.

Quelle Wikipedia

SAT-tracking im Netz von Iridium

Iridium Pre-Paid

Minutentarife ab ca €1,8/min Voice und Data

  • Besondere Tarife für Africa, S-Amerka, Canada und Alaska, Middle East & North Africa
  • weltweit
  • verschiedene Pre-Paid Minutentarife und valid periods
  • besonders stabile Telefone
  • Duplex Tracking Geräte

Iridium Network

Die Idee für Iridium wurde 1985 bei Motorola geboren. Es sollte die weltweite Sprach- und Datenübermittlung über Satellitentelefone und PDAs ermöglichen. Bis 1988 stand das Konzept dafür fest. 1991 wurde das Unternehmen Iridium Inc. gegründet, das das System entwickelte und im September 1998 in Betrieb nahm. Für den Aufbau des Systems mussten 5 Milliarden US-Dollar aufgewendet werden.

Zum 1. Januar 2001 wurde das Iridium-System von der neu gegründeten Iridium Satellite LLC übernommen. Die Satelliten werden von Boeing betrieben und gewartet. Der kommerzielle Betrieb konnte am 30. März 2001 wiederaufgenommen werden. Größter Einzelkunde mit 13 % Umsatzanteil ist das Militär, allen voran das US-amerikanische Verteidigungsministerium. Weitere Nutzer sind Reedereien, Fluglinien, Wissenschaftler oder Unternehmen aus der Bodenschatzförderung. Größter Unterschied zum vorherigen Betrieb ist, dass kein Roaming mit GSM-SIM-Karten im Iridiumnetz wie auch mit Iridium-SIM-Karten im GSM-Netz mehr möglich ist.

Im Jahr 2005 waren die Gerätepreise deutlich gesunken, und eine Minute Telefonat in das Festnetz oder Mobilnetz kostet je nach bestelltem Minutenvolumen noch zwischen 0,90 $ und 1,50 $. Deutlich preiswerter sind die Gebühren mit SIM-Karten, die nur regional begrenzt eingesetzt werden können, wie in Amerika oder Afrika. Ein neues Iridium-Mobiltelefon kostet rund 1300 €. Das Jahresabonnement für den weltweiten Zugriff auf das Iridium-Satellitennetzwerk mit einem Iridium-Mobiltelefon kostet rund 530 $. Eine weltweit gültige Pre-Paid-SIM-Karte für ein Iridium-Mobiltelefon mit einer Gültigkeitsdauer von 30 Tagen ist ab 160 € erhältlich. Iridium verfügte im Dezember 2014 über 739.000 zahlende Kunden. Iridium will in Zukunft auch weltweiten Breitband-Internetzugang anbieten. Ein erster Schritt in diese Richtung ist Iridium OpenPort, ein Internetzugang für die Schifffahrt mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 128 kbit/s.

Quelle Wikipedia

Inmarsat, Iridium, Globalstar und THURAYA unterwegs mit unseren Kunden

Kirgistan, Georgien, Taiwan, Indonesien. Vietnam, Österreich, Thailand, Australien, New Zealand,  Tahiti, Namibia, USA, Brasilien, Chile, Argentinien, Russland, Schweden, Norwegen, Greenland, Nepal, Himalaya Gebiet, Pakistan, Lybien, Mittelmeer, …
Satellitenkommunikation für Reisende, Hilfsorganisationen und Business